Veranstaltungen


Yogatherapie offene Stunde


Yoga mit wechselnden therapeutischen Schwerpunkten

jeden 1. Donnerstag im Monat von 16 bis 17:30 Uhr

mehr lesen…


Fasten und Yoga auf dem Eichhof im Frühjahr


Freitag 27. März bis Freitag den 3. April 2020 mit Roland

Freitag 27. März bis Freitag den 3. April 2020 mit Roland

Der Frühling ist die Zeit, die am besten zum Fasten geeignete ist. Fasten ist zuerst eine körperliche Erfahrung: unser Körper fühlt sich allmählich leichter, reiner und durchlässiger an. Alle Nahrungsmittel enthalten auch Gifte, die sich ablagern. Beim Fasten werden sie ausgespült. Wir kennen die äußere Reinigung des Körpers und wissen wie es sich anfühlt, wenn wir es mal nicht tun. Fasten ist die Reinigung des Inneren des Körpers vom Mund, durch den ganzen Magen und Darm bis zum Anus. Nur wer das erlebt hat weiß es zu schätzen. Fasten ist aber auch eine seelische Erfahrung und Reinigung. Es ist so erhebend zu erfahren wie lebendig und kraftvoll wir uns fühlen ohne einen Bissen zu essen. Das altvertraute Gefühl, von Nahrung abhängig zu sein, weicht einer vitalen Freude und Lebendigkeit. Uralte Ängste und altgewohnte seelische Stimmungen, die wir sonst mit Essen betäuben, werden uns klar bewusst. Fasten ist also auch eine Zeit des Rückzugs zur Selbstwahrnehmung. Bei all diesen Prozessen hilft uns ein dreistündiges Yoga-Programm am Morgen und nochmal am Abend. Das alles erleben wir im Eichhof mitten in einem Naturschutzgebiet in der Uckermark. Wer es noch nie gemacht hat kann sich auf eine lebensverändernde Erfahrung freuen.

mehr lesen…


Yoga-Retreat zu Ostern auf dem Foxberghof


Von Donnerstag, 9. April bis Montag, 13. April 2020

Von Donnerstag, 9. April bis Montag, 13. April 2020

Die ersten freien Tage nach den arbeitsreichen Wintermonaten zum Start des Jahres und die Natur, die sich nach der Todesstarre des Winters wieder für das Einströmen des Lebens öffnet – eine Zeit der Freude. Es ist kein Zufall, dass die Christen ihr großes Fest der Auferstehung in diese Zeit des Jahres gelegt haben. Auch die Kräfte unseres eigenen Daseins auf allen
Ebenen erwachen wieder zu neuem Leben und drängen in den Ausdruck.

mehr lesen…


Shakti FrauenYoga


neue Präventionskurse ab 20. April mit Stefanie Jagadamba

immer montags um 16:15 und 19:45 Uhr

Kein Yoga für Frauen und Schwangere vom 1. – 20. April

Yoga kann Frauen in allen Lebenszyklen begleiten – vom Mädchen zur Frau und Mutter bis in die Wechseljahre und darüber hinaus. Yoga-Praxis führt zu mehr Beweglichkeit und zum Abbau von Verspannungen. Zusätzlich wirkt Yoga ausgleichend auf den weiblichen Zyklus. Großstadtleben, Stress und Arbeitsdichte können den natürlichen Rhythmus stören oder seine positive Energie entkräften. Ziel von FRAUEN-YOGA und einer regelmäßigen Praxis ist es, Blockaden des Körpers und des Geistes zu lösen, damit die Lebensenergie wieder fließen kann und die selbstheilenden Kräfte im Körper aktiviert werden.

mehr lesen…


devi pūja


am Sonntag, den 5. April 2020 um 16 Uhr

am Sonntag, den 5. April 2020 um 16 Uhr

Die Zeit vom 25. März bis 3. April 2020 ist vasant navarātri, die neun Nächte der Verehrung der Göttlichen Mutter im Frühling.

mehr lesen…


Yoga für Schwangere


neuer Präventionskurs ab 24. April mit Stefanie Jagadamba

Immer freitags von 15:00 bis 16:00 Uhr

Kein Yoga für Frauen und Schwangere vom 1. – 20. April

Frauen mit Yogaerfahrung als auch Anfängerinnen profitieren in der Schwangerschaft von den meditativen Elementen der Yogapraxis. Erlebe die unterstützende Wirkung des Yoga in deiner Schwangerschaft mit harmonisierenden Atemtechniken sowie angepassten Körper- und Entspannungsübungen für mehr Vertrauen und Kraft. Yoga schenkt dir Raum und Zeit, dich auf das neue Leben einzustimmen und zu verbinden. Die Kurse sind bei den Krankenkassen erstattungsfähig.

mehr lesen…


Yoga-Ferien auf dem Eichhof 2020


Samstag 4.7. bis Samstag 11.7. mit Kindern und Samstag 11.7. bis Samstag 18.7.

Samstag 4.7. bis Samstag 11.7. mit Kindern und Samstag 11.7. bis Samstag 18.7.

Am Strand liegen und gar nichts tun ist sicher der bequemste Urlaub. Erholsamer und erfrischender für alle Ebenen unseres Seins ist sicher eine Woche mit Yoga mitten in einem Naturschutzgebiet. Die ruhige Kraft der belassenen Natur alleine ist schon eine vielleicht lange nicht gefühlte Wohltat. Schwimmen in einem einsamen See mitten im Wald ist schon fast paradiesisch. Und ein 4-stündiges Programm mit Asana, Pranayama, Singen, Meditieren am Morgen und am Abend öffnet uns, um diese äußere Schönheit intensiver wahrzunehmen und uns selbst wieder als die Quelle dieser Schönheit tiefer zu erkennen. Der Eichhof in der Uckermark mit dem Konzept „Stille und Einfachheit“ ist ein idealer Ort für Yoga-Ferien. Und diese Oase liegt nur ca. 80 km nördlich von Berlin und ist also mit yogischer Einfachheit auch ohne Flugzeug zu erreichen.

mehr lesen…


kṛṣṇa janmāṣṭamī


kṛṣṇas Geburtstagsfeier

Am Sonntag, den 16. August 2020, um 16 Uhr

kṛṣṇa janmāṣṭamī ist das Geburtstagsfest für kṛṣṇa. Obgleich im Westen kaum bekannt, ist kṛṣṇa in der indischen Kultur seit 3000 Jahren der beliebteste Avatar oder Offenbarung der Göttlichen Freude. Der einzige Grund warum es überhaupt etwas gibt, dass es uns Menschen gibt, ist die Freude Gottes. Und je mehr wir Menschen erkennen, dass wir Gottes geliebte Kinder sind, umso mehr sind wir in der Lage, bewusst an diesem freudvollen līlā, dem Spiel der Göttlichen Offenbarung, teilzuhaben. Das ist bhakti-yoga, die bewusste Teilhabe oder Teilnahme (bhaj heißt teilhaben, erhalten) am Göttlichen Spiel.

mehr lesen…


śaṅkhaprakṣālana, die Magen- und Darm-Reinigung des Yoga


Reinigungswochenende auf dem Eichhof vom Freitag, den 9. bis Sonntag, den 11. Oktober 2020

Reinigungswochenende auf dem Eichhof vom Freitag, den 9. bis Sonntag, den 11. Oktober 2020

Warum Reinigung?

Alle spirituellen Traditionen haben die gemeinsame grundlegende Vorstellung, dass in jedem von uns ein innerster Kern wohnt, das „göttliches Ebenbild“, das Selbst (auf Sanskrit ātman). Und dass wir unser Bewusstsein so sehr auf den äußeren Ausdruck dieses Innersten gelenkt haben, dass wir es ganz vergessen haben. Und dann nehmen wir uns selbst nur noch als diesen äußeren Ausdruck wahr. Somit wurde dieser äußere Ausdruck zum Schleier, der dieses Innerste verhüllt, für das Bewusstsein verdunkelt. Und diese Verhüllung besteht aus mehreren Schichten (kośa).

mehr lesen…