Yogatherapie

Schränken Beschwerden oder körperliche wie seelische Symptome deine Lebensqualität ein? Yogatherapie kann Heilungskräfte aktivieren und ein Weg sein, die Lebensqualität zu steigern. Dies erfordert einen selbstverantwortlichen Umgang mit der eigenen Gesundheit und aktive Mitwirkung. Die Yogatherapeutin begleitet den Heilungsprozess. Yoga als Therapie ist geeignet für Menschen ohne Vorkenntnisse sowie für bereits Praktizierende, die ihre Yogaerfahrung vertiefen möchten.

 

1200681_web

 

Yogatherapie erfolgt meist in Einzelsitzungen und ermöglicht es, ganz auf die jeweiligen Bedürfnisse und Beschwerden einzugehen. Dabei wird mit einem individuellen Übungsplan gearbeitet. Aber auch in Workshops oder offenen Stunden mit jeweils einem yogatherapeutischen Schwerpunkt bekommt der Yoga-Übende Hilfe und Anregung für ein Übungsprogramm, das seiner körperlichen Konstitution und seinen möglichen Beschwerden angemessen ist.

Stefanie Jagadamba Stamelos

Screenfoto_Stamelos Stefanie praktiziert Yoga seit über 10 Jahren und erlebt in ihrer eigenen Praxis immer wieder seine Heilungskräfte und findet den Weg zu einer positiven und gelassenen Lebenseinstellung. Sie erhielt ihre Ausbildung als Yoga-Lehrerin im Shivananda Zentrum und in 2-jähriger Weiterbildung im Yoga Vidya e. V. (ATTC/BYV). Dort ist sie auch zur Yogatherapeutin ausgebildet worden. Ihre Ausbilder vermittelten ihr die Weisheiten und Erkenntnisse des Kaivalyadhama-Institutes in Indien. Die heilsame Wirkung von Yogatherapie ist ihr im Gruppen-Unterricht wie in der individuellen Begleitung gleichermaßen wichtig. Stefanie unterrichtet Shakti Frauen-Yoga und Yogatherapie.