Yogastile

Hatha Yoga Anfänger

Es werden Übungen gelehrt, die den Körper erst einmal wieder beweglicher machen und die Muskulatur, Bänder und Gelenke dehnen und aktivieren. Besondere Aufmerksamkeit hat der Rücken. Einführung in die Rishikesh-Reihe, besonders das Sonnengebet. Entspannungen beruhigen Körper, Energie und Gedanken und das Bewusstsein kann in tiefere Regionen eindringen.
Die besondere Aufmerksamkeit liegt auf dem Zusammenspiel von Körper, Atem und Bewegung. Ziel ist es dabei, Körperbewusstsein zu entwickeln, körperliche Ausdrucksfähigkeit und einen spielerischen Umgang mit dem Körper.

Hatha Yoga Mittel/ Fortgeschrittene

Dehnungen, Muskelaufbau und Gelenköffnung werden verstärkt. Die Rishikesh-Reihe wird vervollständigt, die einzelnen Stellungen länger gehalten und mit neuen Variationen ergänzt. Damit wird die Wahrnehmung des energetischen Geschehens im Körper geschult. Durch Atemübungen, pranayamas, wird die Energie des Körpers aufgeladen, balanciert und beruhigt.

Yoga für den Rücken

Die Klasse richtet sich an diejenigen, die im Beruf und Alltag öfters unter Rückenschmerzen leiden. Mit ausgewählten Yogahaltungen bringen wir den Oberkörper vom Beckenboden bis zum Nacken allmählich aus seinen typischen Fehlhaltungen in eine vollkommene Aufrichtung. Dabei wird die Muskulatur gestärkt, die Flexibilität erhöht, die Koordinationsfähigkeit entwickelt und bewusste Körperwahrnehmung gelernt.

Ashtanga Yoga

Asthanga-Yoga ist eine dynamische Form des Hatha-Yoga. Wir üben die erste Serie des Ashtanga-Yoga nach Pattabhi Jois aus der südindischen Tradition (Mysore) von Krishnamacharya. Wir üben im Mysore-Style, das heißt jeder übt im eigenen Rhythmus und gemäß der eigenen Fähigkeiten.

Yoga Nidra

(Beide Hatha-Yoga Klassen immer am Freitag Abend)
Yoga Nidra ist eine Technik, mit der körperliche, energetische und mentale Spannungen aufgelöst werden und dann das Bewusstsein systematisch nach innen gezogen wird. In diesem Zustand von Tiefenentspannung soll der Übende ein völlig waches Bewusstsein beibehalten und kann so seine innere Welt erforschen.

sadhana-Klasse

(immer mittwochs und samstags ab 6:30 Uhr)
Alle, die es leichter finden, zusammen mit anderen und mit Anleitung die morgendliche yogische Disziplin zu entwickeln, sind eingeladen mittwochs und/oder samstags morgens an der sadhana-Klasse teilzunehmen.
Diese Klasse ist nicht für Anfänger geeignet, sondern setzt eine gewisse Entwicklung des physischen und energetischen Körpers voraus. Niemand muss das ganze Programm von 6:30 bis 9:30 Uhr mitmachen. Jeder kommt und geht nach Belieben. Nur nicht während der Zeit der Meditation von 7:30 bis 8:30 Uhr.

Shakti Frauen-Yoga

Die Stunden sind mit einer Vielfalt an achtsam durchgeführten Körperübungen aus dem traditionellen Hatha Yoga und erholsamen Entspannungsübungen aufgebaut. Sanfte Spür- und Dehnübungen sowie kraftvolle und rhythmische Bewegungen folgen der Luna Yoga® Praxis von Adelheid Ohlig. Es werden wirkungsvolle Atemübungen mit Mudras und Bandhas praktiziert, um die Energien und eigenen Heilkräfte zu aktivieren. Eine Auswahl von Mantras unterstützt die bewusste und ruhige Ausführung der einzelnen Asanas.

Lachyoga

Durch die Übungen des Lachyoga wird gleich ein ganzer Cocktail von Botenstoffen im Gehirn aktiv, ähnlich dem des Verliebtseins. Eine Lachyogastunde besteht aus Atemübungen und Lachübungen die ein kraftvolles,tiefes Schlusslachen vorbereiten und endet mit einer Tiefenentspannung.