Weiterbildung für Yogalehrer im Kloster Lehnin


vom Samstag, 15. bis Freitag, 21. Juni 2019

Diesmal wird der Schwerpunkt in Philosophie der sāṁkhya sein. sāṁkhya ist das älteste indische Philosophie-System oder Weltanschauung (darśana). Im sāṁkhya sind grundlegende Einsichten über unser Sein, unser Ziel, die organische Struktur unseres Geistes und seine Arbeitsweise aufgezeigt. Es bildet die Basis für alle weiteren Entwicklungen wie Yoga, Vedanta und den Buddhismus. Diese grundlegenden indischen Ideen haben ihre Ausprägungen in Sokrates, Platon und den Neuplatonikern gefunden. Sie haben Kirchenväter wie Augustinus, Dionysios Areopagita, Thomas von Aquin und Meister Eckhart und Philosophen wie Hegel und Schelling geprägt.
Wir studieren die sāṁkhya kārikā von īśvarakṛṣṇa. Es ist die älteste Darstellung des sāṁkhya und besteht aus 72 sūtra. Wir erarbeiten uns in Lektüre und auch in Diskussionen eine Vorstellung der Vorgänge von Schöpfung und Auflösung, dem Sinn dieses Spiels und eine Vorstellung von uns selbst und unseren lieben Mitmenschen in diesem Spiel. Viele Aussagen des yoga-sūtra von patañjali werden hier in einen größeren Zusammenhang gestellt und damit erst verständlich.
Und natürlich praktizieren wir Yogis, tauschen unsere Erfahrungen aus unserer eigenen Praxis und aus unserem Unterricht aus. Beatrice wird uns zeigen wie wir Elemente des Shiatsu zum Wohle und zur Freude unserer Schüler in den Unterricht einbauen können.

Tagesablauf:

  • 6:30 Uhr Aufladeübungen
  • 7 Uhr Meditation
  • 8:15 Uhr Praxis
  • 11 Uhr Brunch
  • 14 Uhr Philosophie
  • 17 Uhr Praxis
  • 18 Uhr Abendessen
  • 20 Uhr Abendprogramm

Kosten:
Einzelzimmer 45 € (270), Doppelzimmer 31 € (186) pro Tag (6Tage).
Anteil Seminarraum 14 € (84) pro Tag (6Tage).
Unterricht inkl. Shiatsu 48 € (288) pro Tag (6Tage).
Die Verpflegung, also Brunch und Abendessen, organisieren wir gemeinsam.

Bitte die Anmeldung im raum für yoga per e-mail.
Über An- und Abreise tauschen wir uns im Vorfeld aus.
Wir beginnen am Samstag 18 Uhr und enden am Freitag um 13 Uhr.

Roland studiert Yoga seit über 20 Jahren in verschiedenen Traditionen. Nach langjähriger Tätigkeit als Softwarespezialist und Unternehmer gründete er im Jahr 2000 den raum für yoga. Er unterrichtet Hatha Yoga, bildet Yogalehrer aus und arbeitet als Yoga-Therapeut. Er übersetzt originale Yogatexte aus dem Sanskrit und unterrichtet indisches Harmonium.