Weiterbildung


für YogalehrerInnen auf dem Eichhof

von Sonntag, den 07. Oktober 2018 bis Sonntag, den 14. Oktober 2018

Nun habt ihr nach Abschluss eurer Ausbildung schon mehr oder weniger fleißig Erfahrung im Gestalten von Yogaklassen gesammelt und habt eure persönliche sādhana in euren Alltag integriert. Wir entwickeln uns weiter in allen kośas und der Prozess, unser weltliches Leben in Harmonie mit der Sehnsucht unseres Herzens nach den Schönheiten unseres wachsenden inneren Lebens zu gestalten, fordert immer wieder Veränderungen. Dazu bietet diese Woche eine Gelegenheit einen Zwischenstopp einzulegen, um neue Anregungen zu holen in Theorie und Praxis und sich auszutauschen mit den Anderen.

Tagesablauf

  • 6:30 Uhr: Aufladeübungen
  • 6:50 Uhr: energetisierendes prāṇayama, mahāmudrā
  • 7:15 Uhr: Meditation
  • 8:45 Uhr: Singen
  • 9:15 Uhr: āsana: Jeden zweiten Tag werden Erfahrungen für eine Reihe von āsanas ausgetauscht mit hands-on, bei Beschränkungen, mit vorbereitenden Stellungen und sinnvollen Folgestellungen, Wirkungen und üblichen Fehlern. Im Wechsel dazu jeden zweiten Tag die geführte erste aṣṭāṅga-Serie und verschiedene pratyāhāra.
  • 11 Uhr: Brunch und Pause
  • 14 Uhr: Kapitel 3 über karmayoga aus der bhagavadgīta. Dabei werden sowohl die lebenspraktischen Aspekte als auch die Einbettung in die Yoga-Kosmologie aufgezeigt.
  • 15:30 Uhr: Pause
  • 16 Uhr: Kapitel 2 über „Das Ziel“ und Kapitel 3 über „Die Methode“ der „Heiligen Wissenschaft“ von svāmi śrī yukteśvar. Dabei wird immer wieder Bezug genommen auf die Yogasūtra, die keine explizite Yoga-Kosmologie enthalten.
  • 18 Uhr: Abendessen und Pause
  • 20 Uhr: Geschichten aus der indischen Tradition hören, meditieren und singen
  • 22 Uhr: Nachtruhe

Kosten
alles inklusive (Seminar, Unterkunft und Verpflegung)

  • Mehrbett-Zimmer oder Zelt 520 €
  • Zweibett-Zimmer 560 €
  • Einzelzimmer 680 €

Anmeldung
unter post@raum-fuer-yoga.de

Roland studiert Yoga seit über 20 Jahren in verschiedenen Traditionen. Nach langjähriger Tätigkeit als Softwarespezialist und Unternehmer gründete er im Jahr 2000 den raum für yoga. Er unterrichtet Hatha Yoga, bildet Yogalehrer aus und arbeitet als Yoga-Therapeut. Er übersetzt originale Yogatexte aus dem Sanskrit und unterrichtet indisches Harmonium.