Reinigung von Magen und Darm


Shankaprakshalana

von Freitag, den 12. Oktober bis Sonntag, den 14. Oktober 2018

Warum Reinigung?

Alle spirituellen Traditionen haben die gemeinsame grundlegende Vorstellung, dass in jedem von uns ein innerster Kern wohnt, das „göttliches Ebenbild“, das Selbst (auf Sanskrit ātman). Und dass wir unser Bewusstsein so sehr auf den äußeren Ausdruck dieses Innersten gelenkt haben, dass wir es ganz vergessen haben. Und dann nehmen wir uns selbst nur noch als diesen äußeren Ausdruck wahr. Somit wurde dieser äußere Ausdruck zum Schleier, der dieses Innerste verhüllt, für das Bewusstsein verdunkelt. Und diese Verhüllung besteht aus mehreren Schichten (kośa).

Hatha Yoga ist nun ein ganz systematischer Übungsweg, auf dem wir diese Hüllen reinigen, damit sie für unser Bewusstsein durchsichtig werden und wir unseren innersten Kern wieder wahrnehmen können. Dabei fangen wir mit dem nächstliegenden an, unserem physischen Körper. Die Reinigungstechniken sind in den Yogaschriften, besonders in der haṭhayoga pradīpika überliefert. Eine der wirkungsvollsten Reinigungen ist Shankaprakshalana, die Magen- und Darm-Reinigung des Yoga.

Was ist Shankaprakshalana?

Shankaprakshalana ist eine Reinigung für den gesamten Magen-Darm-Trakt, Gastrointestinaltrakt (GIT), vom Mund bis zum After. Es ist hilfreich sich zu vergegenwärtigen, dass das Innere dieses Magen-Darm-Traktes nicht Teil des Körpers ist, sondern nur ein Kanal, in dem die Nahrung aufgenommen wird und durch den das Unbrauchbare wieder ausgeschieden wird. Es ist sozusagen außerhalb des Körpers und berührt ihn nur über die Schleimhäute des GIT. Damit die Nahrungsaufnahme durch die Schleimhäute optimal geschehen kann soll er ab und zu gereinigt werden. Wir trinken gesalzenes, warmes und mit Zitronensaft versetztes Wasser und üben danach eine bestimmte Folge von Asana, die genau für diesen Zweck zusammengestellt ist. Das wiederholen wir bis das ausgeschiedene Wasser sauber ist.

Kosten
inklusive Unterkunft und Verpflegung 160 €

Anmeldung
bitte per post@raum-fuer-yoga.de

Sonstiges
Der Workshop beginnt am Freitag um 17 Uhr und endet am Sonntag gegen 12 Uhr und findet auf dem Eichhof bei Lychen statt. Nähere Information über die Dinge die mitgebracht werden sollen, wie man sich vorbereitet usf. gibt es bei der Anmeldung.

Roland studiert Yoga seit über 20 Jahren in verschiedenen Traditionen. Nach langjähriger Tätigkeit als Softwarespezialist und Unternehmer gründete er im Jahr 2000 den raum für yoga. Er unterrichtet Hatha Yoga, bildet Yogalehrer aus und arbeitet als Yoga-Therapeut. Er übersetzt originale Yogatexte aus dem Sanskrit und unterrichtet indisches Harmonium.