Mantra Yoga


Eine Yogaklasse, die Dein Herz öffnet

immer mittwochs von 16 bis 17:30 Uhr

Diese spezielle Yogaklasse richtet sich an Teilnehmer/Innen, die schon etwas Yoga-Erfahrung mitbringen. Für Anfänger ist diese Yogaklasse dann zu empfehlen, wenn sie eine Anfängerklasse weitgehend problemlos mitmachen können.

Im Vordergrund steht das Erleben der Verbindung von tendenziell etwas länger gehaltenen asana mit der Energie der Mantras. Dabei werden die asana durch gesungene und durch die Gitarre oder das indische Harmonium begleitete Sanskrit-Mantras unterstützt. Durch die Klangschwingung und die getragene Atmosphäre kann es gut gelingen, körperliche und geistige Spannungen zu lösen. Es ist so sehr leicht, sich hinzugeben und sein Herz leicht werden zu lassen. Die gesungenen Mantras verbinden traditionelle indische und westliche Elemente.

Ein Mantra gibt uns denkenden Menschen Rettung, Schutz und Zuflucht - es führt unseren Geist hin zum Bewusstsein auf das Empfinden unseres eigenen inneren Gottes. Und darum geht es ja im Raja Yoga: zu erkennen bzw. wieder wahrnehmen zu können, dass wir schon immer Gott waren und sind.

Wir sind nicht menschliche Wesen, die hier auf Erden (göttliche) Erfahrungen machen, sondern göttliche Wesen, die hier menschliche Erfahrungen machen! (Yogi Bhajan)

Alternativ werden manchmal die einzeln gehaltenen asana ergänzt durch kleine dynamische Sequenzen. Sie sind etwas herausfordernder, aber dennoch geeignet, den Fokus auf der Wirkung der Mantras zu lassen.

Kosten
siehe Tarife

Anmeldung
ist nicht erforderlich. Einfach vorbei kommen!

Martin ist seit 2004 auf dem Yogaweg. Seine Ausbildung zum Yogalehrer machte er zuerst bei Yoga Vidya in Frankfurt a.M. Nach seinem Wechsel nach Berlin folgte die Ausbildung zum Yogalehrer im raum für yoga. Daran schloss sich noch eine Ausbildung zum Mantra-Yogalehrer an. „Das schönste an einer Yogastunde ist, meinen Körper zu spüren, meinen Alltag hinter mir zu lassen und hinterher die innere Stille zu genießen.“ Er singt gerne ruhige Mantras zur Gitarre oder dem Harmonium und arbeitet an seiner ganz lebenspraktischen Verbindung von Beruf und Spiritualität.