kṛṣṇa janmāṣṭamī


Die Geburtstagsfeier von Krishna

am Sonntag, den 25. August 2019 um 16 Uhr

kṛṣṇa janmāṣṭamī ist das Geburtstagsfest für kṛṣṇa. Obgleich im Westen kaum bekannt, ist kṛṣṇa in der indischen Kultur seit 3000 Jahren der beliebteste Avatar oder Offenbarung der Göttlichen Freude. Der einzige Grund warum es überhaupt etwas gibt, dass es uns Menschen gibt, ist die Freude Gottes. Und je mehr wir Menschen erkennen, dass wir Gottes geliebte Kinder sind, umso mehr sind wir in der Lage, bewusst an diesem freudvollen līlā, dem Spiel der Göttlichen Offenbarung, teilzuhaben. Das ist bhakti yoga, die bewusste Teilhabe oder Teilnahme (bhaj heißt teilhaben, erhalten) am Göttlichen Spiel.

Das Leben kṛṣṇas auf der Erde, wie es in der bhagavata purāṇa beschrieben ist, offenbart seine Göttlichkeit in der Menschlichkeit. Seine Spiele sind ein unaufhörliches gegenseitiges Sich-Durchdringen von Schöpfer und Geschöpf, Bewusstsein und Sein, Offenbaren und Verbergen. kṛṣṇa spielt Flöte, tanzt mit den Kuhhirtenmädchen, neckt seine Freude, wirft Traditionen über Bord, tötet grausame Despoten und bringt sie dadurch zurück zu sich selbst.

Wir sind Teil der Schöpfung und sollen die Rollen spielen, für die uns unser Schöpfer geschaffen hat. Aber wir sollen uns nicht mit diesen Rollen identifizieren, sondern unser Bewusstsein von seinen Verhüllungen (kosha) zurückziehen und uns von seinem innersten Kern aus als neutraler Beobachter an diesem endlosen Spiel erfreuen. Wir müssen handeln, sollen uns dabei aber nicht als den Handelnden betrachten und nicht an den Früchten unserer Handlungen hängen. Das ist die Botschaft der bhagavadgīta, dem Dialog zwischen dem Schöpfer und seinem erwachenden Geschöpf:

मन्मना भव मद्भक्तो मद्याजी मां नमस्कुरु।
मामेवैष्यसि सत्यं ते प्रतिजाने प्रियोऽसि मे॥ १८-६५॥

(18.65) Richte den Geist allein auf Mich, sei Mein Bhakta, opfere Mir, verehre Mich! Du wirst zu Mir gelangen. Wahrlich, Ich verspreche es dir, denn du bist Mir lieb.

Zu Beginn die Feier singen wir bhajans zu kṛṣṇas Verehrung und Anrufung. Dann machen wir ein kleines Ritual bei dem jeder seinen Dank für den Herrn des yoga durch mitgebrachte Blumen zum Ausdruck bringen kann. Dabei chanten wir das mahāmantra, das große Mantra. Wir hören ein paar Gedanken aus dem Leben kṛṣṇas. Und wie gehen auch für kurze Zeit in die Stille. Am Ende gibt es wie bei jeder Feier ein leckeres Essen.

All dies bringt uns unvermeidlich in eine glückliche Stimmung – und das ist es, woran kṛṣṇa sich erfreut.

Bitte bringt Blumen für den Herrn des Yoga als Geschenk mit.

Kinder sind willkommen.

raum für yoga
chausseestr. 17, 10115 Berlin www.raum-fuer-yoga.de
Die Feier ist kostenfrei. Spenden sind willkommen.